Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 463
» Neuestes Mitglied: subhajitroy
» Foren-Themen: 7.335
» Foren-Beiträge: 128.789

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 12 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 12 Gäste

Aktive Themen
Sim - Terminankündigung
Forum: Ankündigungen
Letzter Beitrag: Sandman
Vor 5 Stunden
» Antworten: 2.673
» Ansichten: 87.613
Crossover 2018/19
Forum: Offtopic
Letzter Beitrag: looptroop
Vor 7 Stunden
» Antworten: 58
» Ansichten: 953
B-Five Rewardsystem
Forum: Regeln und Teamvergabe
Letzter Beitrag: Sandman
Gestern, 09:55
» Antworten: 2.318
» Ansichten: 228.007
Season Talk
Forum: Talk
Letzter Beitrag: Sandman
Gestern, 09:44
» Antworten: 5.155
» Ansichten: 426.587
Tradeblock update
Forum: Talk
Letzter Beitrag: mavs41
Gestern, 09:42
» Antworten: 4.332
» Ansichten: 368.283

 
  Regeländerungen (Saison 1996)
Geschrieben von: sixfeetgiantbunnyrabbit - 16.05.2008, 18:48 - Forum: Ankündigungen - Antworten (21)

weil wir so toll sind halten wir bereits seit Äonen eine Heilung für das "X macht uns den Magic Johnson"-PG-Problem bereit und haben entschieden, daß dies der richtige Zeitpunkt ist diese zur Anwendung kommen zu lassen (davor waren wir uns noch nicht ganz einig ob diese notwendig ist).
Ab der nächsten Saison gelten für alle Spieler deren angestammte Position (Default Position) nicht PG ist, aber auf dieser als Starter im DC eingetragen sind, Mali von -30 Punkte auf den Wert Handling (Turnover) und -20 Punkte auf den Wert Passing.

Ich weiß ihr habt sie nicht so gerne, diese vom Programm aus installierten Werte-Schranken die neuerdings die Spielerpositionsänderungen teilweise verhindernm, aber sie erfüllen einen wichtigen Zweck: dadurch ist es beispielsweise nicht möglich einen gut reboundenden PG auf Center spielen zu lassen, sodaß er auch als Center ein, selbst für einen Center, toll reboundender Spieler bleibt (der Reboundwert der PGs ist auf 50 limitiert und mit Reboundwerten von 50 und einer Größe von 6`3`` ist es nun mal nicht gut rebounden), dort aber zusätzlich als exzellent Pässe verteilender Big Man für Furore sorgt.
Da diese Schranken für die PG Position weitgehend fehlen oder nicht in dem Ausmaß greifen wie das zu wünschen wäre, müßen wir uns diese Schranken selbst setzen.
Ein Spieler mit diesen Mali wird natürlich weniger viele (und gute) Assists streuen können, bedeutend mehr TO verursachen, in Notsituationen aber dennoch als Starting-PG mehr oder weniger effizient aushelfen können. Anhand der Spielerwertetabell könnt ihr euch schon vor einem solchen Experiment ansehen welchen Effekt diese Umstellung in etwa haben könnte.

Zweite Neuerung:
der seit einigen Saisons stetig abgearbeitete Salarycapplan:
1997 51mio; Hard Cap: 102mio
1998 52mio; Hard Cap: 104mio
1999 53mio; Hard Cap: 106mio
2000 54mio; Hard Cap: 108mio
2001 55mio; Hard Cap: 105mio
2002 55mio; Hard Cap: 95mio
einfrieren.

Der Salarycap wird wie in unserer seit einigen Saisons feststehenden Liste auf 51mio angehoben und in den folgenden Jahren um jeweils 1mio anwachsen ehe er bei 55mio eingefroren wird.
Neu ist nun, daß im von jetzt aus gesehenen sechsten Vertragsjahr (2001) der Hard Cap nicht automatisch auf den doppelten Salarycap angehoben, sondern von diesem Wert ausgehend um 5mio gekürzt wird (105mio anstelle von 110mio). Im Jahr darauf (2002) wird er um weitere 10mio auf 95mio gekürzt werden (mit einer verschwindend geringen Wahrscheinlichkeit auch nur um weitere 5mio, stellt euch aber auf eine Kürzung von 10mio ein).
Ziel dessen ist das attraktiver Machen der FAP. Die Maximumverträge belaufen sich bei einem 55mio Salary-Cap auf 13,75mio im Startjahr (Salarycap dividiert durch 4). Kürzt man den Spielraum zwischen Softcap und Hardcap wird es den Teams erschwert ihre eigenen Spieler per Maximum zu resignen oder setzt zumindest entsprechende vorhergehende Umstrukturierungen in der Payroll voraus. Beides sollte zu einem attraktiveren und offeneren FA-Pool führen.

Drucke diesen Beitrag

  Regeländerungen für die (laufende) Saison 1995
Geschrieben von: sixfeetgiantbunnyrabbit - 25.03.2008, 13:16 - Forum: Ankündigungen - Antworten (20)

Gibt ne neue DC-Einschränkung:
Starter dürfen nur noch maximal zweimal im DC eingetragen werden.
Auf Einstellungen wie
C: Spieler A / Spieler A / Spieler A
hat dies im Normalfall keinerlei Einfluß. Der Spielminuten-Schnitt schwankt, sowohl nach oben als auch nach unten, wie bisher.
Jedoch lässt sich durch diesen simplen Eingriff eine Lücke im Spiel umgehen, die es unter bestimmten Bedingungen ermöglicht hat/hätte, die Spieler zusätzliche zwei, drei bis sogar zehn Minuten über den Court zu jagen, ohne mit den normalerweise damit verbundenen negativen Auswirkungen der Erschöpfung, zu kämpfen haben zu müßen... zu sind.

Jeder Spieler der nicht in der Startformation eingetragen ist darf weiterhin beliebig viele Positionen bekleiden. (Zumindest bis sich erneut ein Fehler herauskristallisiert :) )

Desweiteren kopier ich wieder den (vorläufigen) Soft-Cap Plan herüber:
1995 48mio
1996 50mio
1997 51mio
1998 52mio
1999 53mio
2000 54mio
2001 55mio
(danach wird höchstwahrscheinlich eingefroren)

Drucke diesen Beitrag

  Regeländerungen für die (laufende) Saison 1994
Geschrieben von: sixfeetgiantbunnyrabbit - 29.02.2008, 18:04 - Forum: Ankündigungen - Keine Antworten

Ein Fehler in FBB, ein Bug wenn an so will, hat sich herauskristallisiert. Teilt man einen Spieler für multiple Starterrollen im DC ein, lassen sich für die direkt hinter ihm gereihten Spieler etwa 4-5 Plusminuten rausschinden. Auch wenn 40 Minuten pro Spiel nicht gänzlich unrealistisch sind, die Aufstellung dabei aber zusätzlich zum Minutenplus weitgehend der CPU überlassen wird, tritt eine neue Regel in Kraft die dies unterbindet. Es ist zukünftig nicht mehr erlaubt einem Spieler mehrere Starterrollen aufzutragen. Für die Back Up Rollen ändert sich nichts. Diese dürfen natürlich weiterhin nach belieben (mehrfach) verteilt werden.

Weiters schulde ich euch noch die offizielle MItteilung über das erneute Anheben des Salarycaps um 2mio auf dann mittlerweile 48mio. Der alles vernichtende Hardcap steht für die kommende Off Season somit bei 96mio.

Drucke diesen Beitrag

  Regeländerungen für die (laufende) Saison 1993
Geschrieben von: sixfeetgiantbunnyrabbit - 17.12.2007, 19:49 - Forum: Ankündigungen - Keine Antworten

Zum einen kann ich glaube ich bereits vorwegnehmen dass der Salary Cap am Ende der Saison erneut um 2mio auf dann mittlerweile 46mio (Hard Cap bei 92mio) angehoben wird. Diese stufenweise Anhebung wird auch für die kommenden Jahre Gültigkeit haben und anschliessend in eine Steigerung um jeweils 1mio übergehen, sodass wir, draften wir den 2007er NBA Draftjahrgang, den derzeit gültigen Salary Cap der NBA von etwa 55mio erreichen. Das sähe grob dann etwa so aus:
1993 44mio
1994 46mio
1995 48mio
1996 50mio
1997 51mio
1998 52mio
1999 53mio
2000 54mio
2001 55mio
(Was danach passiert ist noch offen. Eventuell wird der Salarycap sogar eingefroren. Wir versuchen das noch rechtzeitig bis die ersten 7 Jahre Verträge davon betroffen sind zu klären)

Der zweite Punkt ist ein schon länger bekannter, soll aber hier nun nochmal "offiziell", zum nachlesen und nachrechnen, zusammengefasst werden:
Die Belohnung sowie Strafe für das Über- bzw. Unterschreiten der jeweiligen Grenzen, wird ab diesem Jahr angehoben. Bislang errechneten wir den Wert anhand der zusammenaddierten Pay Rolls der Teams geteilt durch die Anzahl der in der Liga befindlichen Spieler. Daraus ergaben sich bislang Werte um etwa 2,5-2,7mio.
Ab dieser Saison verwenden wir dafür die NBA Definition eines durchschnittlichen Spielergehaltes, das sich wie folgt errechnet:
the total salaries paid during the previous season, dividing by 13.2 times the number of teams.
bei 29 Teams ergibt sich für den zweiten Teil der Formal somit ein konstanter Faktor von 382.8
Letztes Jahr hätte sich somit anstelle der 2,7mio ein Wert von 4,2mio ergeben.
die NBA schlägt zusätzlich zu diesem errechneten Endergebnis noch 8% auf.
Machen wir das ebenfalls wären wir letztes Jahr fast exakt bei 4,5mio gelandet (die Höhe der Alternativstrafe (gestrichenen MLE))

Für dieses Jahr ergeben sich aktuell:
4,3mio
+8% 4,7mio

Drucke diesen Beitrag